FAQ rundum Glasfaser

Glasfaser ist Zukunft

Wir bauen Glasfaser in den Städten Schleswig, Eckernförde und Rendsburg sowie der Region aus. Die Glasfaser verlegen wir dabei bis in Ihr Haus. Dies macht unsere Netze besonders und die Nutzung für Sie attraktiv und zukunftsfähig. Glasfaser ist mehr als ein Trend und in aller Munde. Dennoch haben Sie eventuell Fragen, die wir an dieser Stelle gerne beantworten.

Damit Sie sich zu Hause wohl fühlen.

Was ist Glasfaser?

Glasfaser ist eine zukunftsfähige, stabile und qualitativ hochwertige Leitungstechnologie. Diese setzen wir zu 100 Prozent beim Ausbau unserer Glasfasernetze ein von der Trasse, den Zuleitungen bis zu Ihrem Hausanschluss. Deshalb spricht man hier von FTTH (=Fibre to the Home). Im Vergleich zu herkömmlichen Verlegungsgarten machen wir dabei kein Kompromiss mit Kupfer- oder Hybrid-Leitungen. Dadruch können die gebuchten Bandbreiten im Down- und Upload vollständig ankommen.

Was beinhaltet ein Standard Glasfaserhausanschluss?

Unser Glasfaserhausanschluss beinhaltet die Verlegung von Glasfaser bis zum Übergabepunkte in Ihr Haus. Im Glasfaserhausanschluss sind 20 Meter ab Grundstücksgrenze enthalten. Mehrmeter bis zu Ihrem Haus werden berechnet. Die Konditionen und Möglichkeiten finden Sie auf dem entsprechenden Auftrag bei der Buchung. Bevor wir die Baumaßnahmen starten, wird eine Hausbegehung mit Ihnen vor Ort durchgeführt. Dabei wird der passende Hausübergabepunkt und ebenso eventuelle Mehrmeter festgelegt. Innerhalb des Hauses haben wir Muster-Empfehlungen für die bestmögliche Innenhausverkabelung entwickelt.

Was beinhaltet der Telekommunikationsvertrag?

Wir bieten unterschiedliche Tarife an. Diese sind in Abhängigkeit des Ausbaugebietes und Ihrem Bedarf. Sie haben die Wahl zwischen Tarifen mit Internet und/oder Telefonie und/oder TV-Angeboten. Dabei haben wir besondere Angebote für Privatkunden*innen und Gewerbekunden*innen sowie die Wohnungswirtschaft. In der Regel beinhalten die Tarife einen kostenlosen Router (Fritz!Box). Unsere aktuell angebotenen Modelle finden Sie auf den Formularen bei der Beauftragung. Sie können auch Ihren bisherigen Router nutzen allerdings können wir in diesem Fall keine Gewährleistung anbieten, wenn es Ausfälle durch den Router gibt.

Diese technischen Anforderungen sollte der Router erfüllen:

  • Internet: Unterstützung von IPv4 sowie IPv6 LAN: 2 x 1000Base-T (2 x Gigabit-Ethernet)
  • Telefonie: Internettelefonie SIP-konform nach RFC 3261
  • Wireless: WLAN 802.11/b/g/n, (besser WLAN 802.11a/b/g/n/ac) simultan und WPA2-Verschlüsselung
Welche Endgeräte können genutzt werden?

Die meisten modernen Geräte können Sie problemlos weiter nutzen und diese auch über WLAN anbinden. Möchten Sie eine ISDN-Anlage anschließen oder weiterhin nutzen, sollten Sie das Router-Upgrade wählen, um die ISDN-Anlage anschließen zu können. Bei Ihrem Fernsehgerät sollte beispielsweise ein Hinweis DVB-C vermerkt sein, um dieses problemlos weiter nutzen zu können.

Muss der Rundfunkbeitrag weiterhin bezahlt werden?

Der Rundfunkbeitrag muss weiterhin von Ihnen wie gehabt an dieselbe Stelle entrichtet werden. Dieser Beitrag ist vollkommen unabhängig von unserem Angebot oder dem von Ihnen gewählten Tarif.

Wo finde ich die Kurzanleitung zur Rufumleitung?

Wir haben Ihnen eine Kurzanleitung zur Rufumleitung erstellt. Diese kann von Bestandskunden*innen der Schleswiger Stadtwerke GmbH und allen Neukunden*innen aller Netze angewendet werden.

Kurzanleitung

Kann ich einen kostenlosen Eintrag in öffentliche Telefonbücher/Auskunfteien wählen?

Sie können selbst wählen, ob und wie Sie im öffentlichen Telefonbuch und/oder den online Auskunfteien zu finden sein wollen. Die unterschiedlichen Möglichkeiten bieten wir Ihnen im Laufe des Beauftragungsprozesses Telekommunikation kostenlos an.

Wie beauftrage ich den Glasfaseranschluss und die Tarife?

Sie können je nach Ausbaugebiet und Netz Ihren Glasfaserhausanschluss mit Telekommunikationstarifen wählen und buchen. Dazu können Sie entweder die bereitgestellten Formulare oder wenn angeboten den Online-Bestellprozess nutzen. Sofern Sie unsere Beratung wünschen, wenden Sie sich gern an unsere Kundenzentren oder Ihre Ansprechpartner*innen.

Muss ich meine Rufnummer/n behalten?

Sobald Sie eine Rufnummer/n/portierung beim Erstauftrag beantragen, können Sie Ihre bisherige/n Rufnummer/n im selben Vorwahlgebiet behalten oder anders gesagt mitnehmen (portieren). In diesem Fall füllen Sie bitte das Anbieterwechselformular (oberer Teil bis einschließlich Unterschrift/en) aus. Die Kündigung des Telefonvertrages bei Ihrem Altanbieter übernehmen wir in diesem Falle für Sie. Wenn Sie eine oder bis zu drei neue Rufnummer/n bevorzugen, verzichten Sie auf die Rufnummer/nmitnahme (Verzicht auf Portierung) und erhalten bis zu drei neue Rufnummern automatisch von uns zugestellt.

Kann ich meine E-Mailadresse weiterhin nutzen?

Die Weiternutzung Ihrer E-Mailadresse ist in der Regel möglich. Dabei kommt es auf die Bedingungen des Anbieters an.
Freemails: Sogenannte Freemails (web.de, gmx.de, etc.) können problemlos weiterhin verwendet werden.
Telekom: Eine E-Mail-Adresse von der Telekom kann nach einem Providerwechsel weiterhin genutzt werden. Allerdings nur als sogenanntes Freemail-Postfach. Sie erhalten bei einem Wechsel zu den Stadtwerken Rendsburg am Tag der Umstellung eine E-Mail von der Telekom, in der Ihnen mitgeteilt wird, dass Sie sich ab sofort Ihre E-Mail-Adresse sichern können. Ab dem Tag der Umstellung haben Sie sechs Monate Zeit, Ihre E-Mail-Adresse über den mitgeteilten Link umzustellen.
Vodafone / Kabel Deutschland: Aktuell ist eine Weiternutzung der E-Mail-Adresse nach der Kündigung leider nicht möglich

Ihre Ansprechpartner*innen

Kundenzentrum in Schleswig
Glasfaser
Kundenzentrum in Eckernförde
Glasfaser
Kundenzentrum in Rendsburg
Glasfaser
Kundenzentrum in Kappeln
Glasfaser